Berlin Fashion Week 2015 Lavera Showfloor CLARA KAESDORF & OLYA SHISHKINA

Glanz und Glamour, Fashion und Nachhaltigkeit.
Passt das zusammen? Besser noch- kann ökologisch erzeugte Mode auch gut aussehen?
Lavera präsentierte auch dieses Jahr wieder Fashionlabels, die auf Nachhaltigkeit bein ihrer Mode achten. Uns eröffnete sich die Möglichkeit, uns ein Bild von "Öko-Mode" zu machen.

Die erste Show, die wir ansahen, war die des Labels "Clara Kaesdorf". Für ihre Kollektion ließ sie sich von dem gefrorenen Boden während des Winters inspirieren und auch vom ersten Erwachen der Natur.
Ihre Entwürfe waren ziemlich extravagant und ungewöhnlich, vor allem die Schuhe waren sehr speziell. Die Farben waren erwartungsgemäß, wegen ihrer Inspirationsquelle, recht natürlich, also braun, dunkelgrün, beige etc., gehalten, ab und zu jedoch mit ein paar blauen Farbtupfern.



Meine Meinung zu der Kollektion: Ist nicht mein Stil und ich fände die Sachen für den Alltag auch nicht tragbar. Aber Lisa muss ich völlig zustimmen, sie sagte nämlich, dass Mode nicht immer tragbar sein müsse, schließlich sei Mode auch Kunst!

Die zweite Show für uns war von "Olya Shishkina". Sie stellte ihre Frühling-/Sommerkollektion vor.
Bunte, weich und weit fallende Stoffe dominierten ihre Kollektion. Am meisten waren Strandkleider mit Wasserprints auf dem Laufsteg. Meine Lieblinge sind ein türkis, hellblauer Trenchcoat und viele Kleider. Insgesamt gefiel mir die Kollektion besser als die der anderen, weil die kräftigen Farben eher meinem Geschmack entsprechen und weil ich finde, dass man eigentlich nicht sieht, dass es sich um "Öko-Mode" handelt.
Wie findet Ihr die Kollektionen? Welche gefällt Euch besser?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen